Radfahrkurs für Frauen

Rad fahren liegt im Trend. Ob als abwechslungsreiche Freizeitaktivität oder als effektive und kostengünstige Fortbewegungsart im Alltag. Speziell für Frauen mit Migrationshintergrund ist Rad fahren jedoch oft keine Selbstverständlichkeit, da sie es in der Kindheit nicht erlernt haben. In Braunschweig wird ein Kurs speziell für Frauen angeboten, um im Erwachsenenalter das Radfahren (neu) zu erlernen.

Mit dem Fahrrad zu neuem Selbstbewusstsein

Die Ursachen können unterschiedliche sein: In einigen Ländern ist Rad fahren aus kulturellen Gründen nicht verbreitet und wird daher in der Kindheit nicht erlernt. Vielleicht spricht aber auch die geografische Lage der Herkunftsländer von Migrantinnen gegen die Fortbewegung per Fahrrad oder selbst die Anschaffung eines Fahrrads ist aus finanziellen Gründen nicht möglich. Einige Menschen haben auch schlicht das Radfahren über die Jahre verlernt, haben schlimme Stürze erlebt oder trauen sich nicht auf dem Fahrrad in den Stadtverkehr.

Braunschweig ist eine Stadt der kurzen Wege und das Fahrrad ist für viele Dinge im Alltag das beste Fortbewegungsmittel. Der Besuch von Freunden, der Einkauf oder die Kinder zur Schule bringen bzw. begleiten. Rad fahren bedeutet Teilnahme am Leben und ist ein wichtiger Bestandteil zur Steigerung der Lebensqualität. Wer Rad fährt, ist unabhängig und darüber hinaus sehr kostengünstig mobil. Das steigert das Selbstbewusstsein.

Fahrradkurs für Migrantinnen

In diesem Kurs, der sich speziell an Frauen mit Migrationshintergrund richtet, soll Rad fahren (neu) erlernt werden. Es werden allgemeine Regeln im Straßenverkehr vermittelt und der Umgang mit dem Fahrrad trainiert. Dabei sind natürlich auch Frauen ohne Migrationshintergrund willkommen.

Der Kurs wird zwei Mal im Jahr – bei Bedarf auf öfter – angeboten und ist kostenfrei. Teilnehmerinnen sollten nach Möglichkeit ein eigenes Fahrrad mitbringen. Es ist aber keine zwingende Voraussetzung und es können auch Fahrräder für die Teilnahme am Kurs zur Verfügung gestellt werden.

Neben dem Erlernen des Radfahren selbst können Sie bei diesem Kurs auch in netter Atmosphäre neue Menschen in Ihrer Stadt kennenlernen und gemeinsam neue Herausforderungen in Ihrer neuen Heimat meistern.

Weitere Informationen zum Kurs gibt es hier.

Kontakt und Ansprechpartner

Yesim Cil
Pk PLANKONTOR
Quartiersmanagement
Stadtteilbüro
Hugo Lutherstr.60a
38118 Braunschweig
Plankontor.braunschweig(at)snafu.de

Stadt Braunschweig
Sozialreferat
Büro für Migrationsfragen
Auguststr. 9-11
38100 Braunschweig
Tel.: 0531 470 7354/-7353
Doris.Bonkowski(at)braunschweig.de

Seitenabstände

Fachwissen für den Fahrradalltag – Hintergründe, Zusammenhänge, Verhaltenstipps rund um das Thema „Seitliche Sicherheitsabstände"

Facebook

Öffnung von Einbahnstraßen

Durch die Öffnung vieler Einbahnstraßen für Radfahrer ist die Stadt deutlich durchlässiger geworden.

Fahrradparken in Braunschweig

Braunschweiger Radfahrer benötigen moderne und sichere Fahrradabstellanlagen.