Demo mit Poolnudel

Demonstration am 26.10.2019

Der ADFC Braunschweig führt am 26.10.2019 zum 2. Mal eine Demonstration zum Thema „1,50 m Abstand halten beim Überholen von Radfahrenden“ durch Start ist am Platz der Deutschen Einheit von 14-16 Uhr

Der ADFC Braunschweig möchte das Thema Sicherheit der Radfahrenden im Straßenverkehr in die öffentliche Aufmerksamkeit bringen. Die Radfahrenden sind insbesondere dort, wo es keine eigenen, geschützten Radverkehrsanlagen gibt, also auf Straßen mit Mischverkehr, besonders gefährdet.
Warum? U.a. auch deshalb, weil sie von Autofahrerinnen und Autofahrern mit einem zu geringen Abstand überholt werden.

Die Demonstration findet am 26.10.2019 von 14-16h statt.

Start ist am Platz der Deutschen Einheit. Hier können Poolnudeln für 1 € und auch Westen des ADFC mit dem Abstand halten-Hinweis gekauft werden.

Bei der Aktion soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass Autofahrerinnen und Autofahrer - nach gängiger Rechtsprechung - beim Überholen von Radfahrenden einen Abstand von 1,50 m einhalten müssen. Dies gilt auch, wenn Radfahrerinnen und Radfahrer auf Schutzstreifen unterwegs sind.

Radfahrende in Braunschweig erleben an vielen Stellen im Stadtverkehr, wenn sie auf der Fahrbahn gemeinsam mit Autos unterwegs sind, dass beim Überholen dieser Sicherheitsabstand nicht eingehalten wird.

In engen Straßen müssen Autofahrende also ggf. einer Radfahrerin / einem Radfahrer hinterher fahren bis die Straße breit genug ist, um die 1,50 m Überholabstand einzuhalten.

Bei der Demonstration am 26.10.2019 werden die Radfahrenden auf einer Route von 3 km in der Innenstadt (Münzstraße, Brabandtstraße, …) unterwegs sein.

Sie werden jeweils eine Poolnudel auf dem Gepäckträger befestigt haben, die vorbeifahrenden Autofahrerinnen und Autofahrern visuell deutlich macht, wie breit 1,50 m Abstand sind.

Poolnudeln werden als Spiel- und Sportgerät beim Schwimmen eingesetzt, daher der Name „Poolnudel“.

 

Weitere Informationen

Pudelaktion

Flyer

Strecke