Erfolge des ADFC Braunschweig

Der ADFC Braunschweig blickt inzwischen auf eine 35jährige Vergangenheit zurück. Es gab Höhen und Tiefen. Viele engagierte Menschen haben dazu beigetragen, dass Radfahren in Braunschweig zunehmend Spaß macht. Unsere größten Erfolge und einige wichtige Ereignisse haben wir hier zusammengefasst.

2015

  • Neuauflage der ADFC-Regionalkarte Braunschweig und Umgebung
  • ADFC Braunschweig begrüßt das 1.000 Mitglied
  • Neuauflage des Fahrradstadtplans als Gemeinschaftsprojekt der Stadt und des ADFC

2014

  • ADFC erwirkt Sanierung des Radwegs in der Wendenstraße
  • Freigabe des westlichen City-Rings (Brabandtstraße, Gördelinger Straße, Hintern Brüdern) für Radfahrer in Gegenrichtung der Einbahnstraße

2013

  • Fertigstellung der Jasperallee mit vorgezogenen Aufstellflächen für Radfahrer
  • ADFC startet Mitmachaktion zum Thema Fahrradampeln
  • Öffnung weiterer Einbahnstraßen für Radfahrer in Gegenrichtung
  • Verbesserte Ampelschaltung am Rebenring/Mühlenpfordtstraße
  • Vorgezogene Haltelinie am Hagenring zur besseren Querung der Karlstraße
  • ADFC Braunschweig zieht mit seiner Geschäftsstelle ab März ins Magniviertel (Klint 20)

2012

  • Fahrradklima-Test 2012 mit Rekordbeteiligung in Braunschweig: 1200 Menschen beteiligten sich allein in Braunschweig an der Umfrage.
  • Querungshilfe Küchenstraße/Hagenbrücke fertiggestellt.
  • Die Petristraße und der Mittelweg werden saniert. Der Radverkehr wird auf Schutzstreifen geführt.
  • Das Urteil des Bundesgerichtshof zur Radwegbenutzungspflicht wird in Braunschweig in die Praxis umgesetzt. Zahlreiche Benutzungspflichten von Radwegen werden aufgehoben. Radfahrern wird ein Nutzungsrecht der Fahrbahn eingeräumt.
  • Durchlässige Sackgassen werden flächendeckend gekennzeichnet
  • Erstbefahrung des Okerradwegs
  • Nach Anregung des ADFC und Antrag der Grünen im Stadtbezirksrat Innenstadt werden das Magniviertel zur Tempo 30-Zone und fast alle Einbahnstraßen für Radfahrer in Gegenrichtung freigegeben
  • Kooperation mit Drive CarSharing GmbH. ADFC-Mitglieder erhalten finanzielle Vergünstigungen bei der Nutzung von Carsharing.

2011

  • Querungshilfe Kurt-Schumacher-Straße in Höhe Adolfstraße wird fertiggestellt.
  • ADFC-Mitmachaktion: Fahrradabstellanlagen. Braunschweiger nennen den ADFC, wo Fahrradständer fehlen
  • Westliche Wallanlagen werden Fahrradstraßen
  • Aufhebung der Benutzungspflicht an einigen Radwegen nach Grundsatzurteil
  • ADFC Braunschweig startet Facebook-Auftritt
  • Nach Auflösung des Kreisverbandes Helmstedt werden Mitglieder vom ADFC Braunschweig übernommen

2010

  • Kampagne „Kopf an - Motor aus“ kommt auf Grund des großen Engagements des ADFC nach Braunschweig, da noch so viele Möglichkeiten der Radverkehrsförderung bestehen
  • Plakat-Aktion zu den Regeln in Fahrradstraßen mit finanzieller Unterstützung vom Bezirksrat Östl. Ringgebiet und Bündnis 90/Die Grünen
  • Vortrag „Sicher Radfahren“ an der TU Braunschweig unterstützt von der Stabsstelle für Sicherheit der TU
  • 30. Geburtstag des ADFC
  • Erstmals Klebecodierung beim ADFC
  • ADFC Braunschweig belegt 3. Platz unter den dynamischsten Kreisverbänden (11,6 % Mitgliederwachstum)
  • ADFC-Mitmachaktion: Durchlässige Sackgassen
  • ADFC setzt für den Winterdienstkonzept auf Radwegen und Fahrradstraßen ein, begünstigt auch durch massive Kritik aus der Bevölkerung im vorigen Winter. Stadt gibt ca. 60.000 Euro mehr dafür aus

2009

  • Konzept Fahrradstraßen als durchgehende Velorouten erarbeitet. Fahrradstraßennetz ausgeweitet
  • ADFC-Mitmachaktion: Bordsteinabsenkungen
  • ADFC-Radtourenflyer: ADFC gibt 12 Touren mit Karte und Beschreibung heraus.
  • ADFC Braunschweig ist dynamischster Kreisverband im Bundesgebiet (14,7 % Mitgliederwachstum)
  • ADFC-Mitmachaktion: Ungesicherte Radwegenden
  • ADFC-Aktion Fahrradabstellanlagen mind. 450 Ständer fehlen, Eingabe an die Stadt

2008

  • Erste Fahrradstraßen in Braunschweig (Univiertel)
  • Kampagne gegen Geisterradler Flyer "Gelbe Karte"
  • Schutzstreifen auf Lichtenberger Straße; Kritiker wollen lieber auf dem Fußweg fahren

2005

  • ADFC gibt die "ADFC-Regionalkarte Braunschweig und Umgebung" heraus
  • Eröffnung des Weser-Harz-Heide-Radfernweges
  • ADFC Braunschweig feiert sein 25-jähriges Bestehen

2004

  • Freigabe der Fußgängerzone für den Radverkehr nach Ladenschluss

2003

  • Erste Fahrradcodierung
  • Erste Fahrradmesse RAD'03 der Fahrradinitiative Braunschweig unter Mitwirkung des ADFC
  • Erste Verkehrspolitische Radtour
  • Radwegekommission benennt sich in Radverkehrskommission um
  • Einweihung des Geh- und Radweges "Westliches Ringgleis"

2002

  • ADFC-Landesversammlung in Braunschweig
  • Bundeskabinett verabschiedet Nationalen Radverkehrsplan 2002 bis 2012 "Fahr Rad" (Bundesebene)

2001

  • Eröffnung der Radstation am Hauptbahnhof

2000

  • "Ride + Park"-Innenstadtkarte zum europaweiten autofreien Tag

1999

  • Nach längerer Pause wird wieder ein eigenständiges ADFC-Radtourenprogramm angeboten
  • ADFC prüft Braunschweigs Radwege auf StVO-Konformität
  • Homepage des ADFC Braunschweig geht online

1998

  • Kampagne zur StVO Novelle
  • Zusammen mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband wird ein Konzept zur Förderung des Fahrradtourismus in Südostniedersachsen erarbeitet

1997

  • 1. Fahrrad-Flohmarkt in der Eulenstraße
  • Fahrraddemo "Mobil-ohne-Auto" fällt aufgrund eines Verwaltungsfehlers des Tiefbauamtes ins Wasser
  • ADFC veröffentlicht "Braunschweiger Radgeber"
  • ADFC-Radtourenleiterseminar in Braunschweig
  • StVO-Novellierung u.a. mit Aufhebung der allgemeinen Radwegebenutzungspflicht und Qualitätskriterien für Radwege

1996

  • Bis 1999 Mitarbeit des ADFC im Beirat zum Verkehrsentwicklungsplan Braunschweig

1995

  • ADFC und FVAG zeigen Ausstellungen "Cocktailparty im Auspuffrohr - Teurer Dreck" zur Schadstoff- und Kostenbilanz und "Echt Ätzend" zum Thema Ozon
  • Pockelsstraße wird für den Autoverkehr gesperrt
  • Aktionswoche "Mobil ohne Auto"

1994

  • Fest des Umweltzentrums auf der Ferdinandbrücke

1993

  • Postkartenlawine an das Tiefbauamt fordert fahrradfahrerfreundliche Ampelschaltungen
  • Sternradtour zum Umweltfestival in Magdeburg mit 1000 Teilnehmern

1992

  • Studierende der TU Braunschweig beschließen am 3. Juni das "Braunschweiger Modell"
  • Fahrrad-Demo "Autofreie Stadt"

1991

  • Zur Werkstatt-Betreuung wird eine ABM-Stelle geschaffen
  • Projekt "Fahrrad-TÜV" mit Schwerpunkt Unfallverhütung; gefördert vom Landesverkehrsministerium

1990

  • Fahrrad-Reisebörse '90
  • Informationsstand auf der Ökologa, Ausstellung "Freizeit total" im Rathaus

1989

  • Gründung der Fahrrad- und Verkehrs-AG (FVAG)

1988

  • Zusammen mit dem braunschweiger forum werden 230 Sackgassenschilder mit Zusatzaufklebern versehen, um deren Durchlässigkeit für den Radverkehr zu kennzeichnen

1987

  • Podiumsdiskussion "Radverkehr" mit ADFC, Polizei, Öffentlicher Versicherung, Stadtplanungsamt, u.a. auf dem Fahrradaktionstag

1986

  • Pannenhilfekurse im Freizeit- und Bildungszentrum

1985

  • Informationsstand auf der Messe "Harz + Heide"
  • Bundesweite Aktion "Mit dem Fahrrad zur Arbeit"
  • ADFC übergibt der Stadt Mängelkatalog mit 200 Maßnahmenvorschlägen zur Förderung des Radverkehrs

1984

  • Fahrradaktionstage
  • braunschweiger forum und ADFC schenken Oberbürgermeister Hartmut Scupin das Dienstrad 001

1983

  • Fahrrad-Sommer '83 auf dem Kohlmarkt

1982

  • ADFC erstmals im NDR als Experte für Radtouristik

1981

  • Fahrraddemo "Vorrang für das Fahrrad"
  • Erste Fahrradtour des ADFC

1980

  • Gründung des Vereins am 12. September

Wir haben etwas vergessen?

Bitte senden Sie Ihre Ergänzungen an folgende E-Mail-Adresse: info(at)adfc-braunschweig.de